PBEM.CH Forum
Ein Treffpunkt für alle Spieler

[Übersicht] - [Neues] - [Suchen] - [Userprofil]

Suchen ständig Mitspieler für historisches Briefrollenspiel

PBEM.CH Forum: Spieler gesucht: Suchen ständig Mitspieler für historisches Briefrollenspiel

Juan Ramirez Fernandez
Die E-Mail-Adresse des Benutzers
Wann wurde der Eintrag abgeschickt? Geschrieben am: Montag, den 7. Juni, 2004 - 17:26

Zur Verstärkung unserer Briefrollenspielrunde suchen wir ständig neue Mitspieler. Das Spiel heißt EL CONQUISTADOR und spielt im Spanien des 16. Jahrhunderts. Die Spielrunde besteht seit 6 1/2 Jahren und hat zur Zeit ca. 25 Mitspieler. Falls ihr Interesse habt, besucht bitte unsere Homepage www.el-conquistador.de und nehmt Kontakt auf!!!

Gruß
Juan Ramirez Fernandez

Karoline
Die E-Mail-Adresse des Benutzers
Wann wurde der Eintrag abgeschickt? Geschrieben am: Mittwoch, den 2. Januar, 2013 - 16:53

嗨爱玛,Danke ffcr Ihren Kommentar. So sehr mich das positive Feedback freut, so scihreiwg finde ich das Verb faszinieren mir geht es doch vor allem darum, Denkanstf6dfe und Ideen zu liefern. Das zeigt mir, zusammen mit dem negativen Feedback, das es auch gab, wie sehr dieses Thema doch polarisiert und dass ich es bei dem Vortrag wohl verse4umt habe, die Zuhf6rer entsprechend abzuholen ZB. indem ich deutlicher klar gemacht habe, dass es natfcrlich auch Schattenseiten gibt. Typisches Problem wenn man sein Thema im Kopf hat und glaubt, die Zuhf6rer kf6nnten den Rest schon irgendwie dazuassozieren. Da Sie das Thema Anonymite4t Privatsphe4re interessiert, mf6chte ich Ihnen einige Links schicken, da dieses Thema sehr heftig, teils polemisch, teils theoretisch diskutiert wird: Erstmal hier ein Sammelband der Heinrich Bf6ll Stiftung mit einem guten dcberblick fcber die verschiedenen Positionen: Anne Roth wurde durch ein Missverste4ndnis Opfer staatlicher dcberwachung und hat ihre gesamte Privatsphe4re eingebfcst:Ihr hat es geholfen, ihre entsprechenden Erfahrungen dann wieder f6ffentlich zu machen: (Das ist natfcrlich nicht die Schuld von Social Media, zeigt aber wie das ist).Und es gibt eine Art Gegenpol, sie sogennannte Post-Privacy-Bewegung oder datenschutzkritische Spackeria (entsprechend googeln) dazu ein kritisch-neutraler Artikel hier: oder auch S. 74 im o.g. Sammelband. In Ihrem Fall finde ich interessant, ob Sie sich tatse4chlich anonym im Netz bewegen oder nur ein Pseudonym benutzen (S. 103 im SammelSand) und die Frage ob wirkliche Anonymite4t tatse4chlich erreicht werden kann (S. 87 im Sammelband).Tatse4chlich ist eine Namense4nderung, wenn Sie sich bereits eine Reputation aufgebaut haben, nicht ganz einfach: Und spontan stellte ich mir die Frage, ob Sie Klarnamen und Pseudonym nicht einfach etwas mehr miteinander verknfcpfen kf6nnen, wie so viele das tun (Hier mal ein Kommentar zur Diskussion um die Klarnamenpflicht bei Google+ )Was die Nachverfolgbarkeit des eigenen Lebens durch bestimmte Personen angeht: Wenn das ein Problem darstellt, muss man es lassen. Man sollte sich aber vielleicht auch fragen, ob sich verstecken eine Lf6sung des Problems darstellt. Und generell muss man Kosten und nutzen gegeneinander abwe4gen und sich dann entscheiden. Diese Entscheidung wird fcbrigens he4ufig dann doch eher emotional als rational getroffen, stelle ich immer wieder fest, auch bei mir. Ich persf6nlich wfcrde meine Meinung zu der Sache als im Fludf bezeichnen, daher mf6chte ich auch keinen Rat geben. Generell bin ich sehr offen, auch audferhalb von Social Media (daher gefe4llt mir das ja so gut!) und habe mit dieser Offenheit eher gute als schlechte Erfahrungen gemacht: Man bekommt doch immer eine Menge zurfcck. Andererseits gibt es die schlechten Erfahrungen aber auch (auch in Social Media) und die lassen mich zwischenzeitlich immer wieder etwas zurfcckhaltender werden.Generell bin ich aber der Ansicht, dass man Angst nicht zum Motor seines Handelns werden lassen sollte, obwohl natfcrlich ganz ohne Angst auch leichtsinnig ist. Und dass wir im digitalen Zeitalter einfach auch mal neu fcber bestimmte Wertvorstellungen diskutieren mfcssen (sehr schf6ner Blogpost dazu hier auch ).因此,, nun hoffe ich, das waren nich zu viele und zu abschreckende Zitate, aber das Thema ist nun eben leider etwas komplexer und le4sst sich nicht mit einfachen Lf6sungen beantworten.Danke jedenfalls ffcr die gesundheitlichen Wfcnsche das kann ich wirklich brauchen Viele Grfcdfe und viel 乐趣 !

Eine Nachricht hinzufügen

ZentriertFettKursivUnterstrichenEmail-AdresseFarbenZitat   [Weitere Formatierungen]
Dies ist ein öffentlicher Bereich. Wenn Sie kein Benutzerkonto haben, geben Sie Ihren Namen in das "Benutzername"-Eingabefeld und lassen Sie das "Passwort"-Eingabefeld leer. Die Angabe Ihrer eMail-Adresse ist freiwillig.
Benutzername:  
Passwort:
eMail-Adresse: