PBEM.CH Forum
Ein Treffpunkt für alle Spieler

[Übersicht] - [Neues] - [Suchen] - [Userprofil]

Starknights

PBEM.CH Forum: Spiel - Rezensionen: Starknights

Sönke Neise
Die E-Mail-Adresse des Benutzers
Wann wurde der Eintrag abgeschickt? Geschrieben am: Mittwoch, den 13. September, 2000 - 01:13

Das Spiel: Bei STARKNIGHTS handelt es sich wieder einmal um ein typisches Weltraumerkundungs- und -eroberungs-Spiel nach klassischen Schema. Allerdings ist deren Umsetzung nicht nur sehr gut gelungen, sondern auch das Spielsystem ist recht ungewöhnlich aber doch genial gelöst.
Denn nach den Download des "Klienten", welchen es derzeit leider nur in englischer und französischer Sprache gibt, präsentiert sich die Oberfläche des Spiels in optisch ansprechender und sehr professioneller Aufmachung. Nun sollten man sich am besten mit dem eingebauten TUTORIAL mit der Spieloberfläche vertraut machen. Hat man dies hinter sich gebracht geht es ans eingemachte und man loggt sich via Internet auf den Starknights-Server ein, wo man dann selber Partien eröffnen oder an geöffneten Partien teilnehmen kann. Haben sich eine vorher festgesetzt Anzahl an Spielern gefunden geht es los.
Jeder Spieler baut nun seine Kolonie mit Gebäuden aus, erkundet Nachbarsystem im heimischen Sternensektor, auf der suche nach Planeten mit Resourcenvorkommen. Wobei die Art der Planeten sehr wichtig ist, denn man kann nicht nur auf jeden der über ein Dutzend verschiedenen Planetentypen bestimmte Rohstoffe abbau, sondern auch nur bestimmte Produktionzentren errichten, mit deren Hilfe sich bestimmte nützliche Produkte herstellen lassen, welche teilweise erst noch weiter verarbeitet werden müssen. Der gesamte Produktionsbaum ist sehr komplex und umfangreich, so das dieses Spiel schon aus der Ökonomischen Perspektive taktische Rafinessen bietet. Denn überschüssige Produkte werden im Handelszentrum feil geboten und mangelware kurzerhand importiert. Das nun da alle Spieler mitmischen, gibt dem ganzen Handel noch einen gewissen "Börsen-Touch".
Das besondere an dem Spiel ist deren Rundenbasiertheit. Je nach Partie wird zwischen 1 Stunde und sogar 60 Sekunden eine neue Runde gestartet. Nun werden sich einige denken, daß dieses Spiel ewig dauert und man mehrere Tage permanent vor dem Rechner sitzen muß. Falsch! Denn man muß nicht jede Runde seinen Zug machen, sondern die Runden sind nur zur Produktion da und die Flotten erhalten pro Runde 5 Bewegunspunkte zurück, welche sich akkumulieren. Wenn man also je nach Spielgeschwindigkeit nächsten Tag wieder einloggt, sieht man erst einmal anhand der Nachrichten, was so in der Galaxie los war und beginnt dann mit seinen Züge. Sind andere Spieler ebenfalls gerade einmal online, kann man mit ihnen chatten. Andernfalls kann man denen aber auch mit dem integrierten Mail-System Nachrichten zukommen lassen.
Alle Spielrelevanten Daten wie Anzahl gespielter Partien, Siege, Niederlagen, etc. werden Server-Seitig gespeichert, so daß man sich über die Spielstärke seiner Gegner einen Überblick verschaffen kann. Aber das ist nicht alles, denn neben der Wahl einer der 5 Charaktere zu Spielbeginn, welche alle ihre Vor- und Nachteil geniessen, gibt es für alle Siege in den Partien Erfahrungspunkte wie bei einem Rollenspiel und wenn man einen Level aufgestiegen ist, kann verschiedene "Talente" verbessern. So wird die eigene Spielposition von Spiel zu Spiel besser, was dem ganzen Spiel noch mehr Spielreiz verleiht.
Zu guter letzt können alle Spieler sich auch noch in Allianzen formieren, über die ebenfalls Statistiken geführt wird. Ganze Allianzen können dann noch in eigenen Partien gegeneinander antreten, wenn gewünscht.

Regeln: Die Regeln sind nicht nennenswert, da das ganze Spiel über das Tutorial und nach dem "Lerning by doing"-Prinzip gelernt wird.

Komplexität: Allein schon der Produktionsbaum ist dermaßen komplex, daß man schnell ins schwitzen kommt, wenn man seinen ersten Zerstörer produzieren will und nach der Fertigstellung diverse Komponente wie Waffen, Antrieb, Schilde nicht herstellen kann, weil irgendein Computerchip fehlt.

Software: Die Software kann von der Webseite gratis downgeloaded werden. Allerdings handelt es sich um Shareware und wenn man die kleine Summe von 24$ berappt, erhält man eine registrierte Version. Denn in der Shareware-Version sind u.a. einige Schifftypen, welche in späteren Spielphasen erst benötigt werden nicht erhältlich, aber ansonsten ist das Spiel voll spielbar.

Fazit: Unglaublich! Dieses Spiel hat weit mehr zu bieten als viele, kommerzielle, teuer angebotenen Games ähnlicher Kategorie. Aber diese Mischung aus Rundenorientierung und Echtzeitstrategie ist nahezu schon einzigartig gelöst. Wer Strategie-Spiele mag, sollte unbedingt einmal einen Blick drauf werfen!

Wertung: Auf einer Skala von 1 bis 15, wobei 15 die Höchnote ist, bekommt das Spiel 12 Punkte. Einen kleinen Abzug erhält das Game wegen den zu Beginn nicht so leicht zu durchschauenden Handelssystem und der etwas mangelhaften Frachterübersicht, welche nicht genau aussagt, wie ausgelastet das eigene Imperium in Punkto Infrastruktur überhaupt ist. Weitere Infos, die Software, usw. findet man auf der HOMEPAGE.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf MEOME.DE publiziert. Dieser Abdruck erfolgte mit freundlicher Genehmigung des Authors und der Publikationsseite MEOME.DE.

Individuelles
Die E-Mail-Adresse des Benutzers
Wann wurde der Eintrag abgeschickt? Geschrieben am: Mittwoch, den 2. Januar, 2013 - 19:08

Einen schf6nen Bericht vom 21. Tanz- und Folkfestival (TFF) in Rudolstadt habt ihr da zusammengestellt.Eine Frage:Ist der Termin ffcr die Sendung bei Radio Bern, 25. Juli 18 Uhr noch akuetll? Bei Radio Bern findet man leider keine genauen Details zur Sendungsreihe Sommerradio 2011 bzw, was wann genau im Program ist.Schf6ne GrfcdfeLutz

wlwjykfqwfa
Die E-Mail-Adresse des Benutzers
Wann wurde der Eintrag abgeschickt? Geschrieben am: Donnerstag, den 3. Januar, 2013 - 22:43

ycoky3 , [url=http://fbgocyhzsyfc.com/]fbgocyhzsyfc[/url], [link=http://sowsgcfflbzz.com/]sowsgcfflbzz[/link], http://wleivrslcvrz.com/

Helene
Die E-Mail-Adresse des Benutzers
Wann wurde der Eintrag abgeschickt? Geschrieben am: Donnerstag, den 28. März, 2013 - 00:06

That's a great idea! I remember my high scohol teachers doing this and calling it the "agenda" for the day and the students loved it so they kept doing it. I have never done it before, but I am definitely going to start. I notice I have trouble keeping organized during the day.

bavxnosfwka
Die E-Mail-Adresse des Benutzers
Wann wurde der Eintrag abgeschickt? Geschrieben am: Samstag, den 30. März, 2013 - 16:36

KdDLDX , [url=http://zpmsbxuxvoxm.com/]zpmsbxuxvoxm[/url], [link=http://jrweuacvyrnk.com/]jrweuacvyrnk[/link], http://anrgfkjaswqb.com/

kgcjppwdsnp
Die E-Mail-Adresse des Benutzers
Wann wurde der Eintrag abgeschickt? Geschrieben am: Sonntag, den 31. März, 2013 - 06:39

ODobA1 , [url=http://achmzzdtsiff.com/]achmzzdtsiff[/url], [link=http://cqvtwbwsxyhe.com/]cqvtwbwsxyhe[/link], http://knzwippdumxq.com/

Eine Nachricht hinzufügen

ZentriertFettKursivUnterstrichenEmail-AdresseFarbenZitat   [Weitere Formatierungen]
Dies ist ein öffentlicher Bereich. Wenn Sie kein Benutzerkonto haben, geben Sie Ihren Namen in das "Benutzername"-Eingabefeld und lassen Sie das "Passwort"-Eingabefeld leer. Die Angabe Ihrer eMail-Adresse ist freiwillig.
Benutzername:  
Passwort:
eMail-Adresse: